Trainer werden ist nicht schwer, Trainer sein dagegen sehr

Der Traum der ewigen Jugend lässt die Fitness- und Wellnessbranche seit Jahren explodieren. Zweistellige Umsatzzuwächse sind hier der Durchschnitt. Ob Fitness-Studiobetriebe, Pflegeproduktserien oder Nahrungsergänzungsmittel. Es wird entwickelt, produziert und auf den Markt geworfen was das Zeug hält, als gäbe es schon morgen keine Kunden mehr. Kernige Marketingsprüche und wissenschaftliche Belege sollen den Kunden das alles schmackhaft machen. Die Branche schreit darum auch nach Personal und zwar sehr viel Personal. Es können letztlich alle Topverkäufer oder Trainer werden, denn es wird geschult und ausgebildet von Fernuniversitäten, Instituten, Akademien usw. , und selbst beim TÜV (Technischen Überwachungsverein) kann man sich zertifizieren lassen.
Der Interessent und Kunde hat hier ein riesiges Potential aus dem er schöpfen kann. Nun hat das Ganze, wie alles, auch eine Kehrseite.

Wer hat denn nun das ultimative Zaubermittelchen ??
Wer ist überhaupt eine Experte auf seinem Gebiet ??

Für Säfte, Salben, Nahrungsergänzungen und Maschinen die ihr Zauberwerk vollbringen sollen hat sich in den Letzten Jahren das sogenannte Networkmarketing oder auch Multilevelmarketing auf diesem Markt ganz speziell breit gemacht. Hier starten jährlich ca. 2 bis 3 Unternehmen mit neusten wissenschaftlichen Errungenschaften die alles viel einfacher, schneller und besser können das das Produkt vom letzten Jahr. Geworben wird vor allem auch mit bekannten Forschern die früher einmal für bekannte Weltunternehmen tätig gewesen sein sollen. Wer hier einsteigt, der bekommt seine ersten Kunden aus dem Familien- und Freunddeskreis. Dazu kauft man ein Starter- oder Businesspaket, für die, die es sich leisten können. Klotzen und nicht kleckern ist hier das magischen Worte. Gerne benutzt man auch: Think big!
Die meisten dieser Unternehmen kommen aus den USA oder United Kingdom. Das sind die Geschäftsmodelle der Zukunft heißt es. Und nun will man ja auch sein Verkaufstalent unter Beweis stellen, und organisiert entweder gewisse Partys, Meetings, Präsentationsabende oder Webinare. Nur sind die meisten der angesprochenen Personen so gar nicht von der Weltneuheit zu begeistern. Das fängt schon an bei den Fragen nach den Inhaltsstoffen, der Wirkungweise. Und geht bis zum Preis. Dieser liegt oft zwischen 60 und 100 € pro Monat.
Die Inhaltsstoffe werden nur teilweise oder gar nicht bekannt gegeben, Betriebsgeheimnis heißt es dann. Oder die Chinesen könnten ja kopieren.
Fachpersonal und gute Trainer findet man hier nur sehr selten. Meist sind es Vertriebler aus den verschiedensten Branchen oder Menschen die zwar einen guten Job haben, jedoch nur zu gern den amerikanischen Traum erleben wollen. Natürlich gibt es hier auch die Vollblut-Typen, die es in wenigen Jahren geschafft haben.

Personaltrainingg
Anleitung zum Fitness-Training durch einen Personal Trainer

Die andere Hälfte will den Leuten den Traumkörper mittels der verschiedensten Trainingsgerätschaften und Trainingsmethoden vermitteln.
Während im Networkmarketing die Preise überall fast identisch sind, tobt in der Fitnessbranche ein erbitterter Preiskampf. Die Preise für Fitness-Studios liegen zwischen 15 € Monatsbeitrag und 150 € Monatsbeitrag. Je nach Preislevel werden neue Filialen seit einigen Jahren grundsätzlich in der Nähe oder direkt gegenüber dem Mitbewerber eröffnet. Von 1 bis 3 Monaten kostenfreiem Training geht es in der Mittelklasse, um neue Mitglieder zu gewinnen. Die Oberklasse bietet hier entweder das eine oder andere an mehr Service oder mehr Ausstattung an. Da ja Jugendlichkeit und ein fitter Traumkörper verkauft werden sollen ist auch das Personal meist sehr jung.
Woher sollen diese jungen Menschen nun die finanziellen Mittel für eine gute und reichhaltige Ausbildung haben? Dazu kommt das junge Menschen nur sehr wenig praktische Trainingserfahrung haben. Die meisten haben ihre Trainerlizenz in einem Wochenendkurs an 6 oder 8 Wochenenden bei einem Institut oder einer Akademie erworben. Über Ernährung wissen sie meist nur dass der Körper Proteine, Vitamine und Mineralstoffe benötigt wenn er gut aussehen soll. Das ist nicht wirklich viel, wenn man bedenkt das man hier am lebenden Objekt (Mensch) arbeitet der eventuell auch noch die eine oder andere Krankheit oder ein anderes Leiden haben kann.
Die wenigsten Trainer haben eine fundierte Ausbildung an einer entsprechenden Universität oder einem anerkannten Sportinstitut.
Es reicht nämlich nicht aus mit stolzgeschwellter Brust und dicken Oberarmen dem Kunden ein paar Übungen zu zeigen.
Seriöse, gute Fitnesstrainer oder Personal Trainer verfügen über eine fundierte Ausbildung (meist mehrere Semester) in Anatomie, Physiologie, Trainingswissenschaften, Ernährungswissenschaften und Kommunikation. Dazu sollten sie in Erster Hilfe ausgebildet und weitergebildet sein, selber schon mehr als 5 Jahre aktiv trainieren und mehr als eine Sportart beherrschen. Ein seriöser Trainer verfügt mindestens über eine Haftpflichtversicherung für sein Unternehmen. Neusten Informationen zu folge werden Trainingsstunden von Fitnesstrainern oder Personal Trainern von 19,50 bis 150,00 € angeboten.
Hier ist nun auch der Kunde gefordert, in dem er entsprechende Fragen stellt, denn es geht um seine Gesundheit.
Der Mensch ist ja im Laufe der Jahre durch einen gewissen Komfort recht bequem geworden. Das macht sich die erfindungsreiche Branche natürlich zu Nutze, und bietet hier mittlerweile Trainingsmethoden an die als eierlegende Wollmichsau angepriesen werden. Mit nur einer Trainingseinheit von gerademal 20 Minuten pro Woche sollen hier Ergebnisse erzielt werden, für die jeder normale Mensch mindestens 3 Mal 60 Minuten pro Woche benötigt.
Der neuste Trend ist nicht mehr geschüttelt und gerüttelt, sondern der Kunde wird unter Strom gesetzt, für den Bruchteil von Sekunden. Leider hat sich hier noch niemand getraut die möglichen Nebenwirkungen zu erforschen und diese zu veröffentlichen. Man muss im Internet schon explizit danach suchen.

408906_341851552492218_1981400939_n

Zu Ihrer Information den höchsten Kalorienverbrauch in der Kombination ausgewogene Ernährung und Bewegung erzielt man beim Aqua-Training, mit ca. 800 – 1000 Kalorien pro Trainingsstunde (60 Minuten). Gefolgt von sportlichem Schwimmen und Jogging.

http://word-of-fitness.blogspot.de/2013/01/warum-man-die-finger-von-ems-lassen.html

http://www.123recht.net/Erneuter-schwerer-Unfall-im-Berliner-Fitnessstudio-beim-EMS-Reizstromtraining-__a154068.html

http://www.femininundfit.de/content/fit-auf-der-vibrationsplatte-schwingungen-mit-nebenwirkungen/experten-warnen-vor-gefahren

Als Trainer ist man aber auch Berater und Psychologe, denn wer hier nicht die nötige emotinale Intelligenz besitzt, der ist völlig Fehl am Platze. Dazu braucht es schon eine ordentliche Portion Lebenserfahrung, und die wächst bekannt lich nicht auf Bäumen.

Ihr Personal Trainer, Wolf Hoffmann

Düsseldorf/Meerbusch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s